Eine besonders krasse Verschwörungstheorie zu 9/11 hält sich hartnäckig – urteilt selbst!

Heute vor 16 Jahren hörte die Welt plötzlich auf, sich zu drehen. Sprachlos saßen wir alle vor den Bildschirmen und versuchten vergeblich, zu begreifen, was wir dort sahen.

Am 11. September 2001 um 8.46 Uhr Ortszeit rammte Flug AA11 den Nordturm des World Trade Centers, 17 Minuten später traf Flug UA175 den Südturm. Gigantische Rauchwolken und Feuerbälle schossen aus den Gebäuden, Kerosin verteilte sich in den Türmen. Wände stürzten ein, Fenster und Türen wurden aufgesprengt. Büros gingen in Flammen auf.

Auch 16 Jahre nach dem Alptraum 9/11 fällt es noch schwer, das zerstörerische Attentat zu begreifen. Der Wunsch nach einer Erklärung ist mitverantwortlich für bestimmte Verschwörungstheorien, die immer noch im Netz kursieren. Wir stellen Euch hier eine Verschwörungstheorie vor, die sich in einigen Köpfen immer noch hält.

9/11

9/11

YouTubeVertreter dieser Theorie behaupten, dass die beiden Türme des World Trade Center nicht durch den Einschlag der beiden Flugzeuge zum Einsturz gebracht werden konnten. Sie argumentieren damit, dass bei einem Kerosinbrand nicht ausreichend hohe Temperaturen entstehen, um Stahl zum Schmelzen zu bringen.

Diese Behauptung trifft zwar zu, aber es war auch gar nicht nötig, dass die Feuer die Stahlträger zum Schmelzen brachten, denn Stahl verliert schon bei deutlich niedrigeren Temperaturen als dem eigentlichen Schmelzpunkt erheblich an Festigkeit. Man muss nur mal einem Schmied bei der Arbeit über die Schulter schauen: Die Hufeisen aus Stahl, die er in Form hämmert, sind nicht geschmolzen, also flüssig, sondern nur stark erhitzt und damit biegsam.

 

9/11

9/11

YouTubeSomit ist auch nicht von einer kontrollierten Sprengung auszugehen, denn die beiden Flugzeuge sind sehr wohl verantwortlich für den Einsturz der Twin Towers. Auf den Fernsehbildern vom Einsturz beider Hochhäuser sind zwar kleine helle Wolken direkt vor dem Einsturz zu erkennen, aber es handelt sich hier nicht um Explosionsfeuer, sondern lediglich um Gipsstaub, der beim inneren Einbruch der beschädigten Stockwerke entstand.

9/11

9/11

YouTubeEs existieren also keinerlei Hinweise darauf, dass es sich bei den Angriffen auf das World Trade Center um einen monströsen Plan der USA handelt. Vielmehr scheint die Widerlegung dieser Verschwörungstheorien zu unterstreichen, dass das Land Opfer eines Terroranschlags wurde.

http://likemag.com/de/diese-verschwoerungstheorie-zu-911-ist-fragwuerdig/601096