Deine Reaktion auf einen Mückenstich verrät dir viel über deine Gesundheit

Ein Stich kann dir einiges verraten!

Kaum hat man abends das Fenster aufgemacht, summen die ersten Stechmücken in das Fenster rein. Weniger später haben dir die fiesen Biester schon etwas Blut abgenommen. Es gibt wirklich nichts schlimmeres als ihr Summen im Ohr zu haben, wenn man versucht einzuschlafen. Den nächsten Tag verbringt man damit, sich die Stiche aufzukratzen. Dieses Elend kennt jeder. Wusstest du aber, dass sie auch viel über deine Gesundheit verraten?

Es gib fünf mögliche Reaktionen auf einen Stich.

Allergisch?
Unten werden die fünf verschiedenen Reaktionen beschrieben, die man auch auf Stiche haben kann. Welche passt zu dir? So kannst du herausfinden, ob du zum Beispiel allergisch bist.

1. Keine Reaktion
Manche Menschen haben gar keine Reaktion auf Mückenstiche (Neid!). Sie können sich wirklich glücklich schätzen, weil das heißt, dass sie kein bisschen auf den Speichel der Mücke empfindlich sind. Du empfindest gar keinen Juckreiz, oder Schwellung? Dann brauchst du dir wirklich keine Sorgen zu machen.

2. Beule


Das hier ist die üblichste Reaktion auf Stiche. Die meisten Menschen bekommen als erstes eine angeschwollene Beule auf der Haut, die nach und nach zu einem kleinen roten Hubbel wird. Der Juckreiz und eine minimale Entzündung der Stelle halten einige Tage an, lassen dann aber nach.

3. Bläschen


Wenn du nach einem Biss ganz viele Bläschen auf der Haut hast, hast du es mit einer allergischen Reaktion auf Stechmücken zu tun. Die Bläschen füllen sich oft mit Flüssigkeit auf, sollten aber nicht ausgedruckt werden. Versuch den Stich in Ruhe zu lassen. Achte auf andere Reaktionen, wie geschwollene Lymphknoten oder Kopfschmerzen. Verspürst du diese Symptome solltest du auf Antihistamine wie Diphenhydramin zurück greifen.

4. Quaddeln

Wenn du nach einem Stich Quaddeln auf der Haut bekommst, handelt es sich um eine noch heftigere allergische Reaktion. Es kann auch von Kopfschmerzen, Fieber, geschwollene Lymphknoten und Erschöpfung begleitet werden. Obwohl solche Quaddeln nicht so selten sind, solltest du einen Arzt aufsuchen.

5. Anaphylaktischer Schock
Bei Menschen mit einer ernsthaften Allergie gegen Stiche kann ein Anaphylaktischer Schock ausgelöst werden. In diesem Fall solltest du so schnell wie möglich in die Notaufnahme gebracht werden. Zu den Symptomen eines solchen Schocks gehören unter anderem: Atemnot, Schwindel und Keuchen.

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Tip Hero | Bild: Pexels