Gefahr nach Wanzenbissen – achte auf dieses Insekt in deinem Garten.

Nicht alles was in Gärten, Parks und Wäldern krabbelt, ist so harmlos, wie es aussieht. Es gibt eine Vielzahl von Wanzen (sogenannte Raubwanzen), die sich von menschlichem Blut ernähren, aber auch von dem unserer Haustiere, z. B. von Hunden und Katzen.

Das Gefährliche an den Wanzenbissen ist er Umstand, dass die Insekten oftmals ihren Kot in der Bisswunde hinterlassen – dadurch kann sich die lebensbedrohliche Chagas-Krankheit entwickeln, die tödlich ausgeht, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt wird.

Erfahre deshalb unbedingt unten, welche Symptome nach dem Wanzenbiss auftreten, damit Du die Infektion früh genug erkennst!

 

 

Gefährliches Insekt

Gefährliches Insekt

AWM

 Mögliche Symptome:

Die Wanzen greifen uns meist in der Nacht an, und heimtückischerweise sind ihre Bisse schmerzlos. Folgende Symptome können im Anschluss auftreten: Fieber, Müdigkeit, juckender roten Hautausschlag, Erbrechen oder Durchfall.

Um zu vermeiden, dass sie in Deine Wohnung kommen, gibt es mehrere Methoden: Schalte am Abend das Licht aus, wenn die Fenster geöffnet sind (gleiche Prinzip wie für Mücken), überprüfe die Hunde- oder Katzenkörbe. Im Notfall kann nur noch ein professioneller Kammerjäger helfen, um die Schädlinge los zu werden.